Motorrad-News

Fahrgeräusch-Grenzwert Motorräder

Wie kommt es eigentlich zu den großen Unterschieden bei der Dezibel-Angabe auf dem Typenschild der Motorräder? Z. B. Yamaha FZ1: 95 db(A), Yamaha R1: 97 db(A), die neue BMW S 1000 RR: 103 dB(A)! Das sind doch alles Vierzylinder mit identischem Hubraum.
Das in den Fahrzeugpapieren eingetragene Standgeräusch -Angabe in dB(A)- ist Prüfgrundlage u.a. der Polizei bei Kontrollen zum Zwecke, ob sich das Motorrad geräuschmäßig im legalen Bereich befindet oder nicht. Die Unterschiede im Standgeräusch sind technisch bedingt. So sind unterschiedliche Motoren und Abgasanlagen in in unterschiedlichen Belastungszuständen unterschiedlich laut. Eine große Rolle spielt hierbei auch eine eventuelle vorhandene oder nicht vorhandene Verkleidung, Wasserkühlung etc., die je nach Typ mehr oder weniger geräuschdämpfend wirken kann. Der aktuelle Motorräder derzeit gültige Fahrgeräusch-Grenzwert liegt bei 80 dB(A).

Quelle: Zeitschrift Motorrade 19.2.2010

News vom: Apr. 2010 | Rubrik: Motorrad

« News Übersicht « zurück    

nachOben
customisable counter