Motorrad-News

GTÜ-Motorradtipp: sicher in der Gruppe fahren

Gegenseitige Rücksichtnahme steht an erster Stelle

Motorradtouren mit Freunden machen Spaß, verbinden und fördern die sozialen Kontakte. Doch das Fahren in der Gruppe funktioniert nur, wenn bestimmte Regeln beachtet werden und die Rücksicht aufeinander im Vordergrund steht. Die Broschüre "Team Touring" des ifz Instituts für Zweiradsicherheit und der GTÜ Gesellschaft für Technische Überwachung hält die wichtigsten Informationen für Gruppenfahrten bereit. Zudem liefert die Neuauflage passend zur Jahreszeit hilfreiche Tipps für den Motorradurlaub.

Um in der Motorradgruppe sicherer und entspannter unterwegs zu sein, müssen vor Fahrtbeginn klare Verhaltensregeln gemeinsam besprochen werden, die jeder Mitfahrer einhalten sollte. Wichtigste Regeln: kein Wettbewerb, keine Überholmanöver untereinander und kein Drängeln. Es gilt nach wie vor die Straßenverkehrsordnung, zudem ist größtmögliche Rücksicht oberstes Gebot. Trotz Teamgeist bleibt jeder für sich selbst verantwortlich.

Allgemeine Regeln wie diese, aber auch detaillierte Anweisungen für das richtige Verhalten während bestimmter Fahrmanöver werden in der ifz/GTÜ-Broschüre anschaulich behandelt. Hierbei werden der Sinn und Zweck einzelner Regeln mit Blick auf die Verkehrssicherheit aber auch auf praktische Belange unterwegs erklärt. Dabei spielen Themen wie Gruppengröße, Gruppenintention, Länge der Tagesetappen, Pausen, die Reihenfolge beim Fahren, versetzt fahren, die Kommunikation unterwegs etc. die zentrale Rolle.

Die ausführlichen Tipps finden Sie in der Broschüre "Team Touring – Gruppenerlebnis & Motorradreisen", die unter www.ifz.de kostenfrei als Download zur Verfügung steht. Zudem kann der Ratgeber kostenlos bestellt werden unter vertriebgtuede

News vom: Aug. 2014 | Rubrik: Motorrad,Sicherheit

Author: GTÜ Gesellschaft für Technische Überwachung mbH

« News Übersicht « zurück    

nachOben
customisable counter