Aktuelle Informationen rund um Ihr Fahrzeug

An dieser Stelle informieren wir Sie regelmäßig über aktuelle Neuigkeiten und geben interessante Hinweise rund um Ihr Fahrzeug.

So bereiten Sie Ihr Fahrzeug auf die Hauptuntersuchung vor

Bei der HU werden sicherheitsrelevante Komponenten am Fahrzeug geprüft. Dazu zählen unter anderem

Reifenprofiltiefe

  • Für eine gute Bodenhaftung sollten Sie aus Sicherheitsgründen Sommerreifen unter 2,0 Millimeter und Winterreifen unter 4,0 Millimeter Profil erneuern.

Ölverlust

  • Legen Sie ein Stück Pappe unter die Aggregate, um einen Tropfölverlust zu erkennen. Ist der Motor ölverschmiert, wird dessen Reinigung empfohlen, um die Ursache zu ermitteln.

Lenkspiel

  • Ist das Lenkspiel größer als zwei bis drei Fingerbreiten, suchen Sie Ihre Werkstatt auf.

LTE

  • Lichttechnische Einrichtungen wie Scheinwerfer und Leuchten, sowie Rückstrahler und andere reflektierende Mittel sollten auf Funktion, Beschädigung, festen Sitz und Zulässigkeit überprüft werden.
  • Die meisten Lichtmängel sind erheblich und führen zum Nichtbestehen der Hauptuntersuchung.

Fahrzeuge mit Gasantrieb

  • Verfügt Ihr Fahrzeug über eine Gasanlage für den Antrieb, ist im Rahmen der Hauptuntersuchung eine "Wiederkehrende Gasanlagenprüfung" durchzuführen. Für die Durchführung dieser Prüfung ist es erforderlich, dass der Gastank zu mindestens 50 % gefüllt ist!
    Auch ist eine Freilegung der Tanks erforderlich.
  • Eine von einer Fachwerkstatt durchgeführte Gassystemeinbauprüfung bzw. Gasanlagenprüfung kann anstelle der wiederkehrenden Gasanlagenprüfung anerkannt werden, wenn diese max. 12 Monate vor Fälligkeit der Hauptuntersuchung durchgeführt wurde.

Sollten Sie Fragen haben, rufen Sie uns gerne unter 0331/730830 an.

News vom: Sep. 2019 | Rubrik: Sicherheit,Vorschriften & Gesetze

Author: GTÜ, September 2019

« News Übersicht « zurück    

nachOben
customisable counter